• Teamcollage

Zahnerhaltung

Auch wenn es heutzutage unendlich viele Möglichkeiten des Zahnersatzes gibt, so liegt uns die Erhaltung Ihrer eigenen Zähne, soweit es die konservierende Zahnheilkunde zulässt, sehr am Herzen.

Endodontie / Wurzelkanalbehandlung

Die Endodontie beschäftigt sich mit der Erkrankung des Zahnmarkes, ebenso wie des Zahnhalteapparates als Folge einer endodontischen Erkrankung.

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine Zahnbehandlung mit dem Ziel, einen Zahn zu erhalten, wenn er devital (also sein Zahnmark abgestorben) oder irreversibel entzündet ist.

Die Ursachen für eine solche Entzündung, die sogenannte „Pulpitis“, kann ein tiefer kariöser Defekt sein, der als Eintrittspforte für Krankheitserreger ins Zahninnere dient, eine Zahnfraktur oder ein Behandlungstrauma, das z.B. als Folge des Beschleifens von Zähnen für Zahnkronen nicht unüblich ist.

Ziel dieser Behandlung ist es, das Kanalsystem des Zahnes zu säubern und zu entkeimen, den Entzündungsprozess durch bestimmte medikamentöse Einlagen ausheilen zu lassen, um zum Schluss die Kanäle samt des Zahndefektes lege artis zu verschließen.

Da der Zahn selbst hiernach nicht mehr innerviert wird, kann er mit der Zeit spröde werden, was Zahnfrakturen zur Folge haben kann. Daher ist es immer sinnvoll, einen wurzelgefüllten Zahn, je nach Defektgröße, auf Dauer mit einer Zahnkrone zu versorgen, um diesen körperlich zu fassen und das Frakturrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Zahnfüllungen

Zahnlöcher, die meist durch Karies entstehen, müssen dauerhaft mit einem stabilen Füllungsmaterial versorgt werden.

Die Kunststoff-Füllungen, auch Composite-Füllungen genannt, bieten eine kosmetisch und funktionell hervorragende Lösung hierfür.

Bei diesem Vorgehen wird die Füllung nicht nur in das entstandene Loch „gelegt“, sondern ihr Halt durch einen chemisch-physikalischen Prozess optimiert. Durch das Anrauhen der Schmelzoberfläche mit Hilfe eines Gels, wonach eine feine Schicht eines Haftvermittlers appliziert wird, kann die Füllung schichtweise aufgetragen werden, wobei jede einzelne Schicht lichtgehärtet wird.

Die Farbe wird hierbei individuell dem eigenen Zahnschmelz angepasst.

Über die hierbei entstehenden Kosten können wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch aufklären.

Inlays / Einlagefüllungen

Alternativ zu der herkömmlichen Composite-Füllung gibt es die Möglichkeit, sogenannte Inlays, also Einlagefüllungen,
herzustellen.

Diese Füllungstherapie erfolgt in genauster Zusammenarbeit mit unseren Zahntechnikern und kann in zwei verschiedenen Varianten ausgeführt werden.

Das „Gold-Inlay“, welches aus einer hochgoldhaltigen Legierung besteht, bietet einen hervorragenden Randschluss.

Die Zahntechniker erhalten eine Abformung Ihres beschliffenen Zahnes, rekonstruieren den Zahn durch Modellieren in Wachs, wonach diese Rekonstruktion in Gold gegossen und in höchster Präzision ausgearbeitet wird.

Die somit entstandene Gold-Einlagefüllung wird dann von Ihrem Behandler mit einem speziellen Zement befestigt.Gold-Inlays sind perfekte Füllungsmöglichkeiten für den stark beanspruchten Seitenzahnbereich, da es durch seine hervorragenden werkstofflichen Eigenschaften gerade hohen Kaubelastungen wunderbar standhält.Das „Keramik-Inlay“ spiegelt eine natürliche & ästhetisch perfekte Einlagefüllung wider.

Nach einer genauen Abformung Ihres beschliffenen Zahnes ist es Aufgabe unserer Zahntechniker, durch feines Schichten und Aushärten von Keramik Ihren Zahn in Form und Farbe zu remodellieren und zu rekonstruieren. Dieses präzise Werk wird anschließend von Ihrem Behandler mit speziellen Klebern eingesetzt. Diese Füllungsmethode ist v.a. hervorragend geeignet für Defekte im ästhetisch sichtbaren Bereich. 

Sie werden staunen…